Ocallo

Anzeigen | Bearbeiten | Verweise | Historie
:: Startseite > Galaxie > Mundar > Ocallo

bilder/planeten/Ocallo_planet.jpgDieser Planet ist fast zu 100% Prozent vom Sand bedeckt. Heiße Winde wüten über die Dünen und fordern regelmäßig ihre Opfer. Über Nacht kann eine komplette Stadt vom Sand spurlos begraben werden. Es gibt kaum Wasservorkommen - und wenn, dann nur an schwer zugänglichen Orten ganz tief unter der Planetoberfläche.
Doch trotz all dieser Gefahren landen ständig Siedler auf diesem unwirtlichen Planeten und immer mehr Konzerne handeln mit der ansässigen Regierung Niederlassungsabkommen aus. Der Grund für diesen Ansturm ist das jungst eindeckte Element Dirium. Dieses Material erlaubt es Metalllegierung von fast unzerstörbarer Härte zu erschaffen. Wobei das Gewicht dabei kaum nennenswerte Ausmaße annimmt. Zwar ist Dirium auf Ocallo in jedem Kubikzentimeter Sand vorhanden, doch in so geringer Menge, dass zum Erhalt einer verarbeitungswürdigen Menge riesige Raffinerieanlagen benötigt werden, was dieses Material so unglaublich teuer und begehrt macht.
Dirium ist Ocallos einzigste Exportware. Importiert werden vorzugsweise Wasservorräte in jeder nur erdenklichen Form und Beschaffenheit.

bilder/planeten/Ocallo_port.jpg

Startseite
Letzten Änderungen
Zufällige Seite
Statistiken
Kontakt

Verweise ohne Seiten
Seiten ohne Verweise
Seiten ohne Inhalt
Seiten ohne Parent





2004-2022 Megaflight
powered by FooWiki 0.1.3